• St. Maria Suso

  • St. Klara

  • Allerheiligen

  • St. Martin am Berg

Die katholi­schen Ulmer Kirchen­gemeinden St. Maria Suso am unteren Esels­berg, St. Klara am oberen Esels­berg, Aller­heiligen in Ulm-Lehr und St. Martin am Berg in Ulm-Mähringen sind die vier Suso­gemeinden. Über die Gottes­dienste hinaus bieten unsere Gemeinden vielen unter­schiedlichen Gruppen und Menschen jeden Alters eine Möglich­keit zum Miteinander und zur Begeg­nung in Gemein­schaft.

Unseren Glauben leben und feiern –
zusammen und mit Abstand

Liebe Gemeindemitglieder!

Unsere nächsten Gottesdienste feiern wir an

Sonntag, 31. Oktober

10.00 Uhr St. Maria Suso Eucharistiefeier

Bitte beachten Sie, dass das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder einer FFP2-Maske vorgeschrieben ist.

Unsere Kirchen sind für das persönliche Gebet geöffnet (s. unterer Abschnitt)

Ihr Pastoralteam der Susogemeinden

Vorschau:
Der nächste Kindergottesdienst in St. Maria Suso ist am Sonntag, 21.11. um 11.30 Uhr in der Susokirche! Wir freuen uns schon auf Euch!

Unsere Kirchen sind für das persönliche Gebet geöffnet

St. Maria Suso Ulm-Eselsberg
Mo-Fr: 08.00-17.00
Samstag: geschlossen!
So:  11.30-17.00

St. Klara, Ulm-Eselsberg
Di: 17.00-18.00

Allerheiligen Ulm-Lehr:
Mo-So: 9.00-17.00

St. Martin am Berg:
muss leider geschlossen bleiben

Vorbehaltlich der behördlichen Vorgaben!

Seelsorge

Als Seelsorger und Seelsorgerinnen stehen wir Ihnen über folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

  • E-Mail: suso.ulm@drs.de
  • Telefon: 0170/83777784;  0731/26400001; 0731/53145

Gerade für uns als Gemeinden, die auf Gemeinschaft und Begegnung setzen, sind die erforderlichen Maßnahmen besonderes herausfordernd. Aber bedenken wir: Körperlichen Abstand untereinander halten ist derzeit mit das Beste, was wir für unsere Gesellschaft tun können! Bleiben wir mit Gottvertrauen umsichtig, verantwortungsvoll und besonnen!

Im Namen des gesamten Pastoralteams
Philipp Kästle, Pfarrer

Neues aus den Suso-Gemeinden

Die 7. Ausgabe unseres Newsletters „Neues aus den Suso-Gemeinden“ für das Jahr 2021 ist erschienen.
Viel Freude beim Lesen!


Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit. Seien Sie behütet und gesegnet!
Ihr Pastoralteam der Suso-Gemeinden

Der Ökumenische Besuchsdienst
in Zeiten von Corona

Die Pandemie macht uns persönliche Begegnungen schwer. Doch unser Unterstützungsangebot für Impfwillige haben viele Eselsberger/innen angenommen. Für viele konnten wir Impftermine vereinbaren und auch für Fahrten zu den Impfterminen haben sich Ehrenamtliche bereit erklärt, unsere Seniorinnen und Senioren zu unterstützen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken.

Der Ökumenische Besuchsdienst am Eselsberg auch in dieser herausfordernden Zeit macht Begleitungen und Begegnungen möglich:

*Treffen Sie sich mit uns am Gartentor.

*Wir halten mit Ihnen Telefonkontakt.

*Gehen wir zusammen spazieren?

*Treffen wir uns gemeinsam auf einer Parkbank?

*Wir freuen uns über ein Fenstergespräch mit Ihnen.

*Setzen wir uns gemeinsam auf Ihre Gartenbank.

Wer freut sich denn nicht über ein paar Sonnenstrahlen im Gesicht, das Zwitschern der Vögel und die frische Luft?

Wir sind weiterhin für Sie da!

Ob als Ehrenamtliche/r oder als Hilfesuchende/r: Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Telefon:              0731 – 20 55 64 98

Mobil:                 0160 – 94 99 54 01

Aus aktuellen Anlass

Stellungnahme des Kirchengemeinderates St. Maria Suso
In und über die katholische Kirche wird augenblicklich aufgrund der Verlautbarung des Vatikans
zur Frage einer möglichen Segnung gleichgeschlechtlicher Paare intensiv und kontrovers diskutiert.
Wir möchten den gegenwärtigen Entwicklungen nicht teilnahmslos zusehen, sondern zu einem
gemeinsamen, offenen Dialog ermutigen. Wir begreifen unsere Kirchengemeinde in ihrer ganzen
Vielfalt und Buntheit als Gemeinschaft von Menschen, die als Ebenbilder Gottes die gleiche Würde
teilen und sich in gegenseitiger Wertschätzung auf Augenhöhe begegnen sollten. Dies hat Jesus
uns vorgelebt und in seinem Handeln gezeigt. Das ist auch Grundlage unseres gemeinsamen
kirchlichen Handelns. Wir erklären als Kirchengemeinderat St. Maria Suso, dass das Unterdrücken
von Diskussionen und Fragen sowie die Diskriminierung andersdenkender oder andersliebender
Menschen dem Selbstverständnis unserer Kirchengemeinde widerspricht.
Auf dieser Basis schließen wir uns auch der persönlichen Stellungnahme der beiden Sprecher
sowie der Beisitzerin des Diözesanrates, Herrn Dr. Warmbrunn, Herrn Pfr. Stöffelmaier und Frau
Rais-Wehrstein, an:

Maria 2.0 in den Suso-Gemeinden

Wir unterstützen die bundesweite Aktion Maria 2.0, ausgehend von Frauen aus dem Bistum Münster. Frauen und Männer sind durch die eine Taufe gleich- und vollwertige Mitglieder der Kirche. Im Miteinander in allen Diensten und Ämtern wollen wir mitgestalten und mitbestimmen in einer Kirche, die erneuert in die Zukunft geht.

Wir Mitglieder der verschiedenen Suso-Teilgemeinden treffen uns in unregelmäßigen Abständen zum Gedankenaustausch und zur Planung oder dem Besuch von Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Interessierte, die sich uns anschließen möchten. (Kontakt: Brigitte Hörmann)

Wir beteiligen uns an der Aktion: Gleiche Würde – Gleiche Rechte. Gesicht zeigen:

Angemahnt wird eine geschlechtergerechte Kirche mit dem Zugang für alle Menschen zu allen Ämtern, sowie die Aufklärung, Verfolgung und Bekämpfung der Ursachen von sexualisierter Gewalt. Darüber hinaus wird eine wertschätzende Haltung gegenüber selbstbestimmter, achtsamer Sexualität eingefordert sowie die Aufhebung des Pflichtzölibats.

Terminankündigung:

Mittwoch, 24.11. um 19.00 , kath. Gemeindehaus Ulm-Böfingen, Haslacherweg 32

Ein Abend zum Synodalen Weg mit dem Thema „Sackgasse, Weg in die Zukunft oder Illusion“
Gesprächpartner:innen: Frau Viola Kohlberger, Theologin aus München und Teilnehmerin am Synodalen Weg und Wolfgang Kramer, Initiative „Konzil von unten“

» YouTube: Video Protestaktion Münsterplatz (Mai 2019)

Handys recyceln – doppelt helfen
Aktion Schutzengel „Für Familien in Not“

Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben Sie auch ein altes Handy übrig? Mit diesem Gerät können Sie noch viel Gutes bewirken, denn es enthält wertvolle Rohstoffe. Damit schützen Sie die Umwelt und helfen gleichzeitig Familien in Not.

Im Rahmen der Aktion Schutzengel „Für Familien in Not“ recycelt das Hilfsfond Missio die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe und bereitet noch nutzbare Geräte zur Wieder­verwendung auf. Der Erlös hieraus dient der Unterstützung Familien im Kongo. Dort mussten Millionen Menschen vor dem Bürgerkrieg und den Kämpfen verfeindeter Milizen fliehen. Mit brutaler Gewalt zerstören sie Familien und Dorfgemein­schaften. Ihren Konflikt finanzieren sie unter anderem durch die illegale Ausbeutung von Coltan, einem Rohstoff, der auch in unseren Handys steckt. Hilfe erhalten die Opfer in den Traumazentren, die mit Unterstützung von missio aufgebaut wurden.

Durch Ihre Handy-Spende können sie mithelfen, dass Familien im Kongo eine bessere Zukunft haben. Sammelboxen finden Sie in unseren Kirchen sowie im Dorflädele in Mähringen.

Philipp Kästle, Pfarrer

Herbstfreizeit für Kinder

Unter dem Motto „In 4 Tagen durch die Zeit“ findet vom 2.-5. November jeweils von 8.00 – 16.00 Uhr eine Freizeit für Kinder von der 1. -4- Klasse in den Gemeinderäumen von St. Klara statt.
Komm mit uns auf eine Zeitreise durch die Weltgeschichte. Mithilfe von der wiederentdeckten Zeitmaschine aus den geheimen Kellern der St. Klara Kirche wollen wir in den Herbstferien das Abenteuer starten und suchen dafür mutige Abenteurer.
Kosten: 40€ für das 1. Kind, 20€ für das 2. Kind, jedes weitere Kind einer Familie ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 10. Oktober 2021.

Nähere Informationen gibt es unter jugend.susogemeinden@gmail.com oder im Pfarrbüro: 0731/53145; suso.ulm@drs.de.

Sollte es pandemiebedingte Änderungen geben, werden wir die angemeldeten Kinder über Mail informieren.

» Einladung Herbstfreizeit 2021 (PDF)

FREI.RAUM

BEGEGNUNGEN MIT UND IN DER NATUR

FREI.RAUM ist ein Angebot für Erwachsene und junge Familien, mit geistlichen Texten, Gebeten, Liedern, Wanderempfehlung und Übungen für Groß und Klein mit und in der Natur Mensch und Gott zu begegnen. In Zeiträumen von jeweils sechs Wochen werden sieben Themenfelder passend zur Jahreszeit anhand eines Programmhefts vorgestellt.

Gönne Dir einen FREI.RAUM in der Natur

» Broschüre Sammeln (PDF)

» Frei.Raum (PDF)

Pfarrbüro

St. Maria Suso
Mähringer Weg 51
89075 Ulm

Telefon: 0731 53145
Telefax: 0731 552771
Email: suso.ulm@drs.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Unser Pfarrbüro ist telefonisch und per Email für Sie erreichbar. Ein Besuch des Pfarrbüros ist nur nach telefonischer Voranmeldung möglich! Bitte beachten Sie, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im ganzen Gebäude vorgeschrieben ist.

Die Öffnungszeiten sind:

Montag, Dienstag und Freitag von 9.00-12.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag von 14.00 – 17.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass in den baden-württ. Schulferien unser Büro am Vormittag von 9.00-12.00 Uhr geöffnet ist.

BANKVERBINDUNG

IBAN: DE49 6305 0000 0000 1241 20
BIC: SOLADES1ULM (Sparkasse Ulm)

» Zum Pfarrbüro

Missions­projekte

Die Suso-Gemeinden unterstützen folgende Missionsprojekte. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne im Pfarrbüro.

BOLIVIEN

über das Kindermissionswerk Aachen – Slumkinder in Santa Cruz
» Download: Bolivien (PDF)

ECUADOR

Ecuador-Hilfe-Stuttgart e.V.
» Download: Ecuador (PDF)

KENIA

Ubuntu e.V.:
www.ubuntu-hilfe.org
» 11.-Rundbrief-11-2020 Ubuntu (PDF)

Neue Orgeln

Am 26. Juni 2007 hat der Kirchen­gemeinde­rat von St. Maria Suso beschlossen, für die Suso-Kirche eine neue Orgel und für die Klara-Kirche eine Truhen­orgel anzuschaffen. Die ersten Entwürfe und Kosten­­vor­anschläge für die neuen Orgeln wurden eingereicht.

» Zum Orgelförderverein