• St. Maria Suso

  • St. Klara

  • Allerheiligen

  • St. Martin am Berg

Die katholi­schen Ulmer Kirchen­gemeinden St. Maria Suso am unteren Esels­berg, St. Klara am oberen Esels­berg, Aller­heiligen in Ulm-Lehr und St. Martin am Berg in Ulm-Mähringen sind die vier Suso­gemeinden. Über die Gottes­dienste hinaus bieten unsere Gemeinden vielen unter­schiedlichen Gruppen und Menschen jeden Alters eine Möglich­keit zum Miteinander und zur Begeg­nung in Gemein­schaft.

Unseren Glauben leben und feiern –
zusammen und mit Abstand

Liebe Gemeindemitglieder,

Unsere nächsten Gottesdienste feiern wir am

Sonntag, 01. November, 10.00 Uhr Familiengottesdienst als Wortgottesfeier in St. Maria Suso
Sonntag, 01. November, 10.00 Uhr Eucharistiefeier in Allerheiligen Lehr
Sonntag, 01.November, 11.30 Uhr Eucharistiefeier, ev. Kirche Mähringen

Aufgrund der Hygiene-Auflagen ist in allen Kirchen nur eine begrenzte Anzahl an Gottesdienstbesuchern möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns an die strengen Vorgaben halten müssen.
Wir sind verpflichtet, am Eingang Ihre Kontaktdaten zu erfassen, um mögliche Infektionsketten nachvollziehbar zu machen. Als Alternative können Sie die Selbstauskunftserklärung hier herunterladen und bereits ausgefüllt mitbringen:

» Selbstauskunftserklärung zum Gottesdienstbesuch (PDF)

Wir freuen uns auf Sie!!

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und Zuversicht!

Ihr Pastoralteam der Susogemeinden.

Den Sonntag feiern mit Kindern
Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst

15. November 2020
11.30 Uhr!!!
Lichthof (bitte oberen Eingang bei der Annakapelle benutzen)

Der Gottesdienst findet unter freiem Himmel statt!!
Nur bei sehr schlechtem Wetter sind wir in der Susokirche.

Unsere Kirchen sind für das persönliche Gebet geöffnet

St. Maria Suso Ulm-Eselsberg
Mo-Do: 08.00-16.00
Fr: 08.00-12.00
So: 12.00-17.00

St. Klara, Ulm-Eselsberg
Di: 17.00-18.00

Allerheiligen Ulm-Lehr:
Mo-So: 9.00-19.00

St. Martin am Berg:
muss leider geschlossen bleiben

Vorbehaltlich der behördlichen Vorgaben!

Seelsorge

Als Seelsorger und Seelsorgerinnen stehen wir Ihnen über folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

  • E-Mail: suso.ulm@drs.de
  • Telefon: 0731/53145, 0731/26400001; 0170/83777784

Gerade für uns als Gemeinden, die auf Gemeinschaft und Begegnung setzen, sind die erforderlichen Maßnahmen besonderes herausfordernd. Aber bedenken wir: Körperlichen Abstand untereinander halten ist derzeit mit das Beste, was wir für unsere Gesellschaft tun können! Bleiben wir mit Gottvertrauen umsichtig, verantwortungsvoll und besonnen!

Im Namen des gesamten Pastoralteams
Philipp Kästle, Pfarrer

Aktion: Wir am Eselsberg halten zusammen

Der ökumenische Besuchsdienst am Eselsberg und die beiden Kirchengemeinden haben ein Unterstützungssystem für infektionssensible Personen, sowie Menschen in Isolation und Quarantäne eingerichtet.
Dieses Angebot besteht nach wie vor.
Wir bitten Sie: Nutzen und unterstützen Sie diese Aktion!
Ganz herzlich danken wir allen Helferinnen und Helfern, die in den vergangenen Monaten ihre Hilfe angeboten und eingesetzt haben. Sie haben gezeigt (und zeigen es immer noch):
Wir am Eselsberg halten zusammen! 

» Download: Aktion Wir am Eselsberg halten zusammen (PDF) 

Unser Erntedankaltar in St. Maria Suso

NEUES AUS DEN SUSOGEMEINDEN

Die 7. Ausgabe ist nun erschienen. Sie erhalten Hinweise auf Veranstaltungen und auf die neue Gottesdienstordnung ab Oktober.

Welche Sachausschüsse liegen unserem neuen KGR am Herzen? Welche Schwerpunkte sollen unsere Gemeinden zukunftsfähig machen? In der neuen Ausgabe unseres Newsletters können Sie bald mehr dazu lesen.

Zusätzlich wird die aktuelle Ausgabe “Neues aus den Susogemeinden” am Schriftenstand der vier Kirchen ausliegen.
Wir bleiben mit Ihnen in Verbindung!! Bleiben Sie gesund!

Ihr Pastoralteam der Susogemeinden

» 200925 Newsletter 7 (PDF)
» Gottesdienste Oktober 2020 (PDF)

Der neue Kirchengemeinderat nimmt seine Arbeit auf!

Am 2. Juli fand die konstituierende Sitzung des neugewählten Kirchengemeinderates statt. Nach einer langen Zwangspause wegen Corona konnte nun der 11. Kirchengemeinderat starten.

Zum Gewählten Vorsitzenden wurde Herr Rainer Stuber gewählt. Seine Stellvertreterinnen sind Frau Ulrike Beilenhoff und Frau Alexandra Feist. Gemeinsam mit Herrn Pfarrer Kästle nehmen sie für diese Amtsperiode die Leitung unserer Gemeinden wahr.  Zusammen mit dem Kirchengemeinderat wollen sie unsere Gemeinden zukunftsfähig gestalten.
Wir freuen uns sehr und wünschen ihnen alles Gute.

Ergebnisse der KGR-Wahl

Die Ergebnisse der  Wahl des Kirchengemeinderats in der Kirchengemeinde St. Maria Suso Ulm am 22. März 2020 stehen fest. Das vom Wahlausschuss festgestellte Ergebnis kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

» Download: Ergebnisse der KGR-Wahl (PDF)

Neue Kirchen­musikerin

Zum April dürfen wir unsere neue hauptberufliche Kirchenmusikern Frau Petra Elze in unserer Gemeinde begrüßen. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die Organistendienste in St. Maria Suso und Allerheiligen Lehr, die Leitung der Chorgemeinschaft St. Maria Suso/St.Elisabeth und des Projektchores St. Klara, sowie die musikalische Gesamtleitung der Kirchenmusik in unserer Seelsorgeeinheit. Wir heißen Frau Elze herzlich Willkommen, freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Ihr für Ihren Dienst alles Gute und Gottes begleitenden Segen!

Maria 2.0 in den Suso-Gemeinden

Wir unterstützen die bundesweite Aktion Maria 2.0, ausgehend von Frauen aus dem Bistum Münster. Frauen und Männer sind durch die eine Taufe gleich- und vollwertige Mitglieder der Kirche. Im Miteinander in allen Diensten und Ämtern wollen wir mitgestalten und mitbestimmen in einer Kirche, die erneuert in die Zukunft geht.

Wir Mitglieder der verschiedenen Suso-Teilgemeinden treffen uns in unregelmäßigen Abständen zum Gedankenaustausch und zur Planung oder dem Besuch von Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Interessierte, die sich uns anschließen möchten. (Kontakt: Brigitte Hörmann)

» Download: Flyer Maria 2.0 (PDF)
» YouTube: Video Protestaktion Münsterplatz (Mai 2019)

Handys recyceln – doppelt helfen
Aktion Schutzengel “Für Familien in Not”

Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben Sie auch ein altes Handy übrig? Mit diesem Gerät können Sie noch viel Gutes bewirken, denn es enthält wertvolle Rohstoffe. Damit schützen Sie die Umwelt und helfen gleichzeitig Familien in Not.

Im Rahmen der Aktion Schutzengel „Für Familien in Not“ recycelt das Hilfsfond Missio die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe und bereitet noch nutzbare Geräte zur Wieder­verwendung auf. Der Erlös hieraus dient der Unterstützung Familien im Kongo. Dort mussten Millionen Menschen vor dem Bürgerkrieg und den Kämpfen verfeindeter Milizen fliehen. Mit brutaler Gewalt zerstören sie Familien und Dorfgemein­schaften. Ihren Konflikt finanzieren sie unter anderem durch die illegale Ausbeutung von Coltan, einem Rohstoff, der auch in unseren Handys steckt. Hilfe erhalten die Opfer in den Traumazentren, die mit Unterstützung von missio aufgebaut wurden.

Durch Ihre Handy-Spende können sie mithelfen, dass Familien im Kongo eine bessere Zukunft haben. Sammelboxen finden Sie in unseren Kirchen sowie im Dorflädele in Mähringen.

Philipp Kästle, Pfarrer

Aktuelles zur Herbstfreizeit “Frisch und munter die Donau runter”

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Eigentlich liegt seit Freitag der Infobrief für die Freizeit fertig in der Schublade. Dann kam die Pandemiestufe 3 des Landes. Nun haben wir uns schweren Herzens gestern Abend entschieden, die Herbstfreizeit „Frisch und munter die Donau runter“ abzusagen. Wir haben es uns wirklich nicht leichtgemacht, zumal es von Seiten unserer Diözese oder auch des Landes bis jetzt kein ausgesprochenes Verbot gibt. Was uns dennoch dazu bewogen hat:

Das aktuelle Infektionsgeschehen macht uns große Sorge. Die Bundes- und die Landesregierung appellieren an uns alle, alles, was nicht unbedingt notwendig ist, abzusagen. „Bleiben Sie zu Hause“ so die Bundeskanzlerin. Wir sehen uns in der Verantwortung, durch unsere Freizeit (auch mit gutem Schutzkonzept, getrennten Gruppen, etc.) dazu beizutragen, dem Virus keine Chance zur Verbreitung zu geben. An der Freizeit sind 20 Kinder und 15 Jugendliche beteiligt, die in verschiedenen Schulen sind. Es wäre für alle Schüler*innen, aber auch Familien schwierig, wenn während der Freizeit eine Ansteckung erfolgen würde und dann alle in Quarantäne müssten. Uns ist es wichtig, dass der Schulbetrieb wie auch die Arbeitsfähigkeit der Eltern aufrechterhalten wird.

Gleichzeitig wissen wir um die Enttäuschung bei den Kindern und dass Sie als Eltern nun vielleicht wieder ein Betreuungsproblem haben werden. Wir sind selbst sehr traurig, weil wir uns alle schon sehr auf die Freizeit gefreut haben.

Wir hoffen dennoch auf Ihr Verständnis und versprechen viele tolle Aktionen und Freizeiten, wenn es die Zeiten wieder zulassen werden.

Herzliche Grüße

Die Jugendleiter*innen der Susogemeinden und Ursula Renner, Gemeindereferentin

20.Oktober 2020

Aktuelles zur Firmvorbereitung 2021

Aufgrund der Pandemiestufe 3 findet der Elternabend am 22. Oktober um 20 Uhr zur Firmvorbereitung nicht statt!!!!

Wir haben uns entschieden, diese Veranstaltung aus Schutzgründen abzusagen.

Zu den Planungen der Firmvorbereitung:

  • die Anmeldegespräche Anfang November für die Jugendlichen finden statt. Die Jugendlichen sollen sich dafür in die Doodle-Liste eintragen. (s. Brief vom 24.09.20). Bitte machen Sie Ihren Jugendlichen darauf aufmerksam, dass in unseren Räumen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.
  • die Firmvorbereitung findet in Kleingruppen (4-5 Jugendliche) statt. Diese werden von älteren Jugendlichen bzw. Eltern geleitet. Die Jugendlichen sollen bis zu den Anmeldegesprächen wissen, an welchen Tagen (später Nachmittag/früher Abend) sie Zeit für die Gruppenstunden haben.
  • Solange Pandemiestufe 3 gilt, werden wir aus Infektionsschutzschutzgründen keine Gruppenstunden abhalten.
  • Wir hoffen, dass wir bei den Anmeldegesprächen Anfang November nähere Terminplanungen weitergeben können.

Ursula Renner, Gemeindereferentin

Pfarrbüro

St. Maria Suso
Mähringer Weg 51
89075 Ulm

Telefon: 0731 53145
Telefax: 0731 552771
Email: suso.ulm@drs.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Bitte beachten Sie, dass Sie im gesamten Gebäude einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Wenn bereits ein Besucher im Pfarrbüro ist, warten Sie bitte im ausgewiesenen Wartebereich.
Unser Pfarrbüro ist telefonisch und per Email für Sie erreichbar. Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag und Freitag von 9-12 Uhr , am Mittwoch von 14-18.30 Uhr und am Donnerstag von 14-17.30 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass in den baden-württ. Schulferien unser Büro am Vormittag von 9.00-12.00 Uhr geöffnet ist.

BANKVERBINDUNG

IBAN: DE49 6305 0000 0000 1241 20
BIC: SOLADES1ULM (Sparkasse Ulm)

» Zum Pfarrbüro

Taufen sind unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen  in der Susokirche möglich.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Unter der Telefonnummer: 53145 sind wir gerne zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros für Sie da.

Diakon Dr. Hubert Liebhardt

Missions­projekte

Die Suso-Gemeinden unterstützen folgende Missionsprojekte. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne im Pfarrbüro.

BOLIVIEN

über das Kindermissionswerk Aachen – Slumkinder in Santa Cruz
» Download: Bolivien (PDF)

ECUADOR

Ecuador-Hilfe-Stuttgart e.V.
» Download: Ecuador (PDF)

KENIA

Ubuntu e.V.
» Download: Kenia (PDF)

Neue Orgeln

Am 26. Juni 2007 hat der Kirchen­gemeinde­rat von St. Maria Suso beschlossen, für die Suso-Kirche eine neue Orgel und für die Klara-Kirche eine Truhen­orgel anzuschaffen. Die ersten Entwürfe und Kosten­­vor­anschläge für die neuen Orgeln wurden eingereicht.

» Zum Orgelförderverein